Donnerstag, 6. Oktober 2011

Wensleydale à la Katja

Ich freue mich immer zu erfahren, was denn aus der Wolle meiner Schafe so geworden ist. Katja stellte mir freundlicherweise Bilder ihres wunderschönen Tuches zur Verfügung; der Rand und die Fransen sind aus gekaufter Sockenwolle, das Tuch selber ist Wensleydalewolle, von meinem Bock Séamus.

 Schon beim Angucken wärmt es mich, so kuschelig sieht es aus! Und die Farben mag ich auch sehr; bin eigentlich rot/orange Fan, letztzeitlich aber etwas zu lila übergelaufen  =;oP
Ach ja, irgendwann werde ich auch mal Zeit finden, für mich selber ein Wensleywollstück zu fertigen; darauf freu ich mich jetzt schon! Vielleicht, wenn die Deckgruppen zusammengestellt sind... Ach nein, dann sind wieder so viele Koppeln zu versorgen. Also: wenn die Gruppen wieder getrennt sind. Hm, das ist kurz vor Weihnachten... Da wollte ich eigentlich den Spinnkurs vorbereiten, der Anfang 2012 laufen soll; Spinnräder fit machen, Raum organisieren.....
Also danach..... aber vor dem Ablammen..... ach was, irgendwann klappt es schon!
 Bestimmt!!!
Bis dahin: Danke, Katja, für den Vorgeschmack!

Kommentare:

  1. So ein wunderschönes ausdrucksstarkes Stück, genau meine Farben. herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein fantastisches Tuch! Die Farben sind ein Traum! Wie toll muss es sein, ein Tuch aus selbst geschorener, gefärbter und verarbeiteter Wolle zu tragen - vielleicht hast du ja zwischen Weihnachten und Silvester ein bisschen Zeit ;-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist fürwahr ein tolles Gefühl; meinen Regenbogentexelwollenpulli trag ich eigentlich täglich ;o)
    Es dauert nur eben alles seine Zeit, weil zum Waschen, Spinnen und Stricken auch die Schafversorgung dazukommt. Aber das Ankuscheln der Schafe und das beruhigende Geräusch beim Grasrupfen entschädigen mich dann wieder...
    Und umso mehr freue ich mich über solche Photos!!!

    AntwortenLöschen